Turnier Menznau

Mit dem Vorbereitungsturnier in Menznau (LU) vom 15 Oktober ist der TV Meltingen in die diesjährige Hallensaison gestartet. Bei sonnigem und blauem Himmel machte sich die U20 Mannschaft auf nach Menznau, um sich den letzten Schliff vor der kantonalen Hallenmeisterschaft zu holen. Bei einem Turnier, welches mit einigen Nati B Mannschaften besetzt war, wollte man sich aber nicht nur zum Spass vergnügen! Man wollte zeigen, dass man bereit ist, nach der durchzogenen Rasensaison wieder motiviert und hungrig auf den Platz zu gehen und voll anzugreifen. Trotz dieser Vorsätze vermochte man es nicht gegen Schwyz und Wikon das Punktemaximum zu holen, obwohl man beide Spiele nach einigen Startschwierigkeiten klar dominierte. Danach ging es weiter gegen das Heimteam aus Menznau. Dieses Spiel zeigte uns dann aber auf, woran es bis zum richtigen Saisonstart noch zu feilen gibt: Ein Spiel von Anfang an bis zum Ende mit der gleichen Intensität durchzuziehen! So verlor man das Spiel – trotz klarer Pausenführung (5:2) am Schluss doch noch und verpasste so die vorzeitige Halbfinalqualifikation. Deshalb musste man das letzte Spiel gewinnen, um sich noch in den Halbfinal zu kämpfen. Zum Schluss stand uns aber mit Neuenkirch der vermeintlich Gruppenstärkste gegenüber. Trotzdem kämpfte man motiviert und engagiert gegen die etwas überlegenen Neuenkircher, musste sich aber schliesslich doch knapp geschlagen geben. Die zweite Halbzeit, in welcher wir drei Körbe mehr schossen als der Gegner, zeigte dem Team und mir als Coach, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Leider gehören aber zum Gewinnen noch immer zwei gute Halbzeiten. (Ein Bericht von Michael Borer)

Foto 15.10.17, 10 53 26.jpg