Kantonales Turnfest Gösgen: Zweites Wochenende

Pünktlich um 9:17 startete die Reise der grossen Meltinger Turnerschar an den Vereinswettkampf am Turnfest in Gösgen. Auch dieses Jahr starteten wir in der ersten Stärkeklasse mit unglaublichen 47 Turnerinnen und Turnern. Traditionell begann der Wettkampf mit der Pendelstafette. Auf die Gesamtnote von 8.43 und keinen einzigen Wechselfehler konnte man aufbauen. Weiter gings mit dem 800-Meter-Lauf. Das Terrain war alles andere als einfach; auf einer Wiese mit leichtem Gefälle wurde die Note 8.80 erreicht. Zur selben Zeit traten auch unsere Kugelstösser und Weitspringerinnen an; ihre Schlussnoten betrugen 8.16 (Kugel) und 6.62 (Weit). Nun folgte noch unsere eigentlich stärkste Disziplin: die beiden Fachtests Korbball. Die Faktoren Wind und Nervosität wurden aber leider immer grösser und somit resultierte «nur» eine Note von 8.11.

Alle diese Teile ergaben schlussendlich die Gesamtnote von 24.83; das ehrgeizige Ziel von Oberturner Jan Jeger (25.0) wurde ganz knapp verfehlt. Wir erzielten damit den undankbaren 4. Rang. Nichtsdestotrotz waren wir zufrieden mit unserem Ergebnis. Ein weiterer Grund zu feiern war das Resultat unserer Männerriege: sie holten in ihrer Kategorie den 3. Rang und damit einen Wimpel. Herzliche Gratulation an alle Beteiligten!

Unsere Jüngsten hatten bereits am vorhergehenden Wochenende am Turnfest teilgenommen. Die Jugendriege startete mit 53 Jungs und Mädels im Hindernislauf, Pendellauf über 60 Meter, Ballweitwurf und Weitsprung. Sie erreichten mit einer Gesamtnote von 25.52 den starken 11. Rang in der ersten Stärkeklasse. Herzlichen Glückwunsch. Wir sind unglaublich stolz darauf, wie gross die Jugi ist!

Somit reiste unsere Schar am Sonntag müde aber zufrieden zurück nach Meltingen. Dort wartete ein toller Empfang auf uns, organisiert von den Landfrauen. Vielen Dank an euch, an die Gemeinde Meltingen, aber auch an die Brass Band und den Männerchor für die musikalische Komponente und an alle anderen Fans. Es ist grossartig zu wissen, dass man als Verein in der Bevölkerung so gut unterstützt wird.

(Die Fotos folgen bald…)