74. ordentliche Generalversammlung

Der Turnverein Meltingen lud am Samstag, 19. Januar, seine Mitglieder zur GV in den Pfarreisaal in Fehren ein. Präsident Andreas Gruner führte souverän durch die Traktanden.

Gleich zu Beginn liess Michael Borer das Jahr aus Sicht unserer Jugi Revue passieren. Unsere jüngsten Turner brillierten mit tollen Resultaten am Jugendsporttag, LMM und am Turnfest. Das Highlight aber war der Schweizermeistertitel, den die U14 erst als zweite Mannschaft in unserer Vereinsgeschichte nach Meltingen brachte. Und dann stand dieses Jahr auch noch das Jugilager an. Im Fieschertal verbrachte die Jugi eine ganze Woche unter dem Motto „Harry Potter“. Anschliessend berichtete Jan Jeger von der Aktivriege. Dessen besondere Höhepunkte waren der zweite Rang der ersten Mannschaft am kantonalen Turnfest, das tolle Erlebnis im Vereinswettkampf am selben Anlass und der Wiederaufstieg des TVM in die Nationalliga dank der zweiten Mannschaft. Das Jahr der Männerriege wurde von Erich präsentiert. Ob beim Trampolinspringen bei Miriam, beim Rastplatz sanieren oder am kantonalen Turnfest: die Männer haben stets Freude an ihrem Tun und sie darüber hinaus auch erfolgreich: Am KTF resultierte der hervorragende 3. Platz.

Auch dieses Jahr gab es im Vorstand einige Mutationen: Die beiden langjährigen Mitglieder Philipp Hirsbrunner und Remo Lindenberger gaben den Rücktritt bekannt. Vielen Dank für euer jahrelanges Engagement. Die dadurch entstandenen Lücken füllen Jan Brunner als neuer Kassier (bisher Beisitzer) und Florian Saner als neuer Materialwart (neu gewählt).

Den Pokal für die meistbesuchten Trainings ging dieses Jahr zum ersten Mal an Michi Borer, dicht gefolgt von Raphael Horisberger und Tim Gasser. Das von Yannic Lais organisierte Schlussturnen gewann der erfahrenste der Teilnehmer: Christian Borer.

Der Turnverein hat zwei neue Ehrenmitglieder: David Stampfler und Raffael Hänggi. Vielen Dank für alles, was ihr für diesen Verein geleistet habt.

Nach einer aufregenden Schlussdiskussion durfte man sich am Catering der Metzgerei Schmidlin verköstigen und es wurde noch bis tief in die Nacht diskutiert, philosophiert und gelacht…